GSB 7.1 Standardlösung

Ausgezeichnet: Arbeitgeber setzen sich für Gleichbehandlung von Männern und Frauen ein

Ausgabejahr 2020
Datum 16.03.2020

Die Antidiskriminierungsstelle des Bundes hat erneut Unternehmen zertifiziert, die sich mithilfe des Analyseinstruments gb-check und des Lohnmessverfahrens eg-check für die Gleichbehandlung der Geschlechter und gleiche Bezahlung eingesetzt haben.

"Ungleichbehandlungen sind selten beabsichtigt; sie verstecken sich oft in scheinbar neutralen Regelungen und Strukturen – aber diese können umso tiefgreifender für Benachteiligungen sorgen", sagte der kommissarische Leiter der Antidiskriminierungsstelle, Bernhard Franke, in Berlin. "Die ausgezeichneten Unternehmen haben hier genau hingeschaut, um wirklich Gleichbehandlung zu erreichen. Ein Vorbild und ein wichtiges Signal an andere."

Zertifiziert werden in diesem Jahr acht Unternehmen: die Ernst & Young GmbH Wirtschaftsprüfungsgesellschaft, die Technische Universität Hamburg, das Zentrum für Integrative Psychiatrie ZIP gGmbH, die Pluspunkt Apotheke im Marktplatzcenter, die UmweltPlan GmbH, die Schwarz Produktion GmbH & Co. KG (alle gb-check.de), die KfW Bankengruppe und PACE Paparazzi Catering & Event GmbH (alle eg-check.de).

Mit dem gb-check können Arbeitgeber und Interessenvertretungen potenzielle Diskriminierungen wegen des Geschlechts im Betrieb identifizieren, Ungleichbehandlungen vorbeugen und Maßnahmen entwickeln, um die Chancengleichheit voranzubringen. Es können sechs Bereiche geprüft werden: die Stellenausschreibung, der Bereich der Einstellung und des Aufstiegs, die Arbeits- und Beschäftigungsbedingungen, die betriebliche Weiterbildung, die Beurteilung und die Arbeitszeit. Am gb-check haben sich seit dem Start des Projekts 2016 insgesamt 25 Arbeitgeber beteiligt.

Der eg-check wiederum legt beim Entgeltvergleich mögliche Diskriminierung und ihr finanzielles Ausmaß offen. Außerdem wird überprüft, ob einzelne Vergütungselemente gegen das Allgemeine
Gleichbehandlungsgesetz (AGG) verstoßen. Seit 2013 hat die Antidiskriminierungsstelle 22 Unternehmen für die Teilnahme am eg-check zertifiziert.

Hier finden Sie weitere Informationen zur Teilnahme am Projekt „Gleicher Lohn“

Die Antidiskriminierungsstelle des Bundes ist eine unabhängige Anlaufstelle für Menschen, die von Diskriminierung betroffen sind. Sie wurde 2006 mit Inkrafttreten des Allgemeinen Gleichbehandlungsgesetzes eingerichtet. Sie betreibt Öffentlichkeitsarbeit und Forschung zum Thema Diskriminierung und bietet eine rechtliche Erstberatung für Menschen, die aufgrund der ethnischen Herkunft, Religion, Weltanschauung, sexuellen Identität, des Alters, einer Behinderung oder des Geschlechts benachteiligt worden sind.